In der Woche vom 05. bis zum 12. Oktober machten die Tornados die Adria rund um Kroatien unsicher. Als Preis für das Gewinnen der diesjährigen Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Männerballett schenkten uns die Segelrebellen, die Ausrichter der Meisterschaft, diesen Trip.

Nach der Ankunft am Samstag und der ersten Nacht auf unseren Schiffen stach die Flottille der Tornados, bestehend aus der Silence One unter ihrem Skipper Bruno und der Star Isabella unter dem Doppelkommando von Kathi und Willy, in See.

 

 

 

Es sollte der Auftakt zu einer grandiosen Woche mit tollen Momenten werden. Als Highlights lassen sich definitiv die zwei Tage mit starkem Wind nennen, an denen wir mit vollen Segeln und richtig Knoten durch die Adria schippern durften, ein einfach unglaubliches Gefühl. Aber auch die Delfine, welche uns an zwei Tagen auf unserer Route überraschten, waren ein tolles Erlebnis. Aber auch kleine Dinge, wie beispielsweise das Dingi fahren sorgten für eine Menge Spaß bei uns.

 

Als kurze Erklärung: ein Dingi ist ein Schlauchboot welches als Beiboot auf einem Segelboot mitgeführt und mittels eines kleinen Motors angetrieben wird. Mit diesem konnten wir auch zu eigenen „Expeditionen“ starten. Gerahmt von den geselligen Abenden in den Häfen und Buchten, sowie dem durch ein „Wir-Gefühl“ geprägtem Crewleben, in welches sich auch unser dreiköpfiges Skipper-Team bestens integrierte, war diese Tour eine unvergessliche Erlebnis für uns. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Willy Warzas und Marc Naumann von den Segelrebellen, die uns diesen Trip ermöglichten. Sowie Bruno Flohr von ExCoSe², der uns als Skipper zur Verfügung stand. Das Endresümee: Tornados und Segelboote auf der Adria, das gibt es bestimmt noch einmal!

 

 

image_pdfimage_print